Richtig Epillieren – Braun Silk-épil 9 SkinSpa Unboxing und Test

Braun_Silk_epil_9_verpackung

Ich arbeite ja bereits seit einiger Zeit mit Braun zusammen und war letztes Jahr auch in Dubai um dort den neuen Epilierer  und die neue Gesichtsbürste zu testen und Jessica Alba kennenzulernen. Letzte Woche habe ich den neusten Braun Silk-épil 9 SkinSpa Epilierer mit Tiefenreinigungsbürste zugeschickt bekommen und dachte mir, ich mach mal einen ganz klassischen Testbericht, wie er mich selbst auch interessieren würde.

Dazu habe ich euch zusätzlich auf Snapchat gefragt, was euch zu dem Thema Epilieren und den Braun Produkten interessieren würde. Ich werde sowohl eure Fragen, als auch meine eigene Erfahrung und die Gebrauchsanweisung berücksichtigen und versuchen alles rund um das Thema „richtig Epilieren“ zu beantworten:)

Zuallererst ist das Thema epilieren für viele sicherlich ein sehr privates Thema. Dennoch kennt jede Frau das Problem mit den lästigen (Achsel,- Bein,- und Intim-) Haaren. Ich persönlich epiliere meine Beine nun bereits seit über drei Jahren regelmäßig wobei ich sagen muss, dass ich vor allem im Sommer den Epilierer raushole :)!  Was beim Braun Silk-épil 9 SkinSpa ganz interessant ist, ist die Möglichkeit der Nass-Anwendung! Ihr könnt den Epilierer nämlich sowohl trocken, als auch unter Wasser bzw. unter der Dusche benutzen.

Silk_epil_9_Braun_Epilierer

Ich persönlich bevorzuge die Trocken-Anwendung, kann aber gar nicht genau sagen warum ;) Ich denke, das ist einfach Typsache und jedem selbst überlassen. Was mir persönlich noch sehr gut gefällt am Silk-épil 9 ist der ‚Massage‘ Kopf und die Lautstärke des Geräts. Im Vergleich zu anderen Epilierern die ich früher benutzt habe, ist dieser nämlich relativ leise und angenehm. Durch den extra breiten Epilierkopf entfernt dieses Gerät mehr Haare und fühlt sich angenehmer an. Aber nun zu euren Fragen:

„Kannst du vielleicht mal erklären wie du epilierst bzw. ob du dabei eine bestimme Routine hast?“

Ich persönlich epiliere in der Regel auf trockener Haut und nehme mir dafür – wie gestern – einen halben Sonntag (oder an einem anderen, etwas entspannteren) Tag frei. An sich dauert das Epilieren zwar nicht so lange, aber gerade am Anfang, wenn man es das erste Mal macht oder längere Zeit nicht mehr richtig epiliert hat, sollte man sich genügend Zeit geben. Aber ihr könnt mir glauben, jede investierte Minute lohnt sich :)! Ich fange dann von unten nach oben an und arbeite mich langsam voran. Die ersten Sekunden und Minuten sind meiner Meinung nach immer die schlimmsten. Epilieren ist nichts für schwache Nerven, aber andererseits hält es auch einfach viel länger als normales Rasieren und mindert (meiner Erfahrung nach) den Haarwuchs. Ganz nach dem Motto: Wer schön sein will, muss leiden. Aber keine Angst, das Epilieren mit dem Silk-épil 9 SkinSpa ist wirklich aushaltbar :)! Die Massagerollen des Epilieraufsatzes helfen der Haut sich zu entspannen und da das Gerät unter laufendem Wasser und auf nasser Haut genutzt werden kann, gelingt die Haarentfernung besonders schonend. Ich arbeite mich also immer von unten am Fuß bis hoch zum Knie und der Kniekehle. Mit der Zeit lässt das Zupfempfinden nach. . Dennoch ist die ideale Haarlänge zum Epilieren um die 0,5 mm.. Je länger die Haare sind, desto größer ist in der Regel das Schmerzempfinden.  Daher rate ich euch, eure Haare zu rasieren und dann kurz nachwachsen zu lassen, wenn ihr das erste Mal epiliert.

Braun_Epilierer_Silk_epil_9

„Ich benutze schon länger einen Epilierer von Braun und bin grundsätzlich zufrieden damit. Mein Problem ist nur, dass bei mir die nachwachsenden Haare oft einwachsen (habe es auch schon mit peelen etc. versucht) ist das bei dir auch so?“

Grundsätzlich ist es so, dass wahrscheinlich jeder mal eingewachsene Haare hat oder entzündete Haarwurzeln. Bei mir persönlich ist es immer wichtig, dass ich regelmäßig epiliere (alle 2-4 Wochen, je nach Haarwuchs), damit die nachwachsenden Haare gar nicht erst die Chance bekommen, einzuwachsen. Ansonsten sind bei dem Braun Silk-épil 9 SkinSpa ja auch noch die zwei Peeling-Bürsten dabei, die extra für eine pflegende Vorbehandlung gemacht wurden. Um eingewachsenen Haaren vorzubeugen eignet sich der neue, blaue Peelingbürstenaufsatz am besten. Dieser sorgt für eine tiefenwirksame Reinigung der Haut (sechsmal effektiver, als ein manuelles Peeling) und hilft somit eingewachsenen Haaren vorzubeugen. Ich warte bei meinen Beinen zum Beispiel auch immer etwas mit dem Eincremen, da die Haut am Anfang noch etwas  gereizt ist. Ein anderer Tipp ist in Haarrichtung zu epilieren, sprich nicht gegen den Haarwuchs zu entfernen.

Beauty_Blogger_Luisa_Lion

„Wie lange müssen die Haare sein, dass das gut klappt?“

Laut Gebrauchsanweisung mind. 0,5 mm und ich persönlich würde sagen maximal 5 mm weil es sonst wirklich schmerzhaft wird. Ähnlich wie beim Augenbrauen Zupfen  – da tun die kleinen nachwachsenden Haare ja in der Regel auch nicht so doll weh, wie die dicken langen Haare.

Beine-richtig-epilieren-Länge-der-haare

„Wie oft epilierst du denn? Also in welchen Abständen?“

Alle zwei bis vier Wochen. Kommt drauf an – wenn ich lange nicht epiliert habe öfter. Am Anfang alle zwei Wochen dann ca. alle vier Wochen.

Braun_Silk_Epil9_SkinSpa_epilieren

Als Fazit könnte ich noch hinzufügen, dass ich den Silk-épil 9 wirklich mag und vor allem im Sommer super gerne benutze. Das einzig negative ist, dass der Epilierer nur 40 min. hält, bis er wieder aufgeladen werden muss. Gerade bei der aller ersten Anwendung braucht man aus meiner Erfahrung mind. 1 Std. Wenn man sich an das Zupfen  gewöhnt und schon öfter epiliert hat, geht es in der Regel schneller. Was ich ebenfalls super finde, sind die verschiedenen Aufsätze. Es gibt zum Beispiel neben den Peelingbürstenaufsätzen auch noch einen normalen Rasieraufsatz für die Achselhöhlen.

Epilierer-richtig-reinigen

PS: Ich hoffe, euch hat mein etwas anderer Testbericht gefallen und wenn ihr noch mehr Fragen habt, sagt Bescheid und kommentiert. Falls ihr auch noch etwas zu der Gesichtsbürste hören und sehen wollt, könnt ihr ebenfalls kommentieren :)         nachher-epilieren-braun-silk-epil9-erfahrungsbericht– dieser Beitrag wird durch Braun unterstützt –

50 comments
  1. Lisa

    Liebe Luisa,
    leider für mich kein gelunger Post, denn mich würde es interessieren, welche Geräte es noch auf dem Markt gibt und keine reine Darstellung eines Geräts, auch wenn es gut sein mag.
    Vielleicht würde es dir gut tun, wenn du nicht vom Blog leben müsstest, denke ich mir manchmal :(

    • Na ja, ich benutze seit Jahren die Produkte von Braun – selbst bevor ich dafür bezahlt wurde. Aber danke für dein Feedback.. Ich arbeite dran, dass ich nicht mehr so auf den Blog angewiesen bin. Trotzdem mache ich gerne Kooperationen mit Marken, wo ich die Produkte sowieso benutze..

  2. Jetzt bin ich wieder motiviert auf die Schmerzen am Anfang zu pfeifen und meinen Epilierer raus zu holen :) Lohnt sich wirklich!
    Alles Liebe
    http://thehappyvegangirl.com

  3. Super interessanter Beitrag!
    Ich habe mir vor Jahren mal die Beine epilliert, das hat aber so höllisch weh getan, dass ich es dann gelassen habe. Ich war aber immer wieder kurz davor es nochmal auszuprobieren, gerade weil es viel länger hält als Rasieren. Vielleicht muss ich dem Ganzen doch nochmal eine Chance geben :)

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.com/

  4. Toller Beitrag! Ist Mal was anderes als immer nur Outfits! :D
    Ich rasiere mich lieber und habe epilieren oder Aehnliches noch nicht probiert, aber vielleicht gebe ich dem eine Chance und werde es Mal versuchen, weil es gerade jetzt im Sommer super stoerend ist, wenn man sich jeden dritten Tag die Beine rasieren muss und danach es trotzdem nicht perfekt ist! :(
    Liebste Gruesse
    Sandra von http://www.shineoffashion.com/
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

  5. Danke für die tollen Tipps! Vielleicht passiert´s bei mir dann auch mal, dass ich auf Epilieren umstelle, momentan bin ich noch ganz klassisch beim Rasierer :)

    Viele liebe Grüße!
    Ina • http://www.ina-nuvo.com

  6. eigenen Erfahrungen haben ich mit dem Eppilieren bisher noch nicht gemacht. meine Schwester hat einen Epillierer, aber leider schaut ihre Haut nach der Anwednung immer extrem gerötet und irritiert aus, sodass sie es nun nicht mehr macht.
    ich hätte auch etwas Angst vor den Schmerzen, die dabei entstehen oder das die Haut leidet … aber bei neueren Geräten soll das eben nicht mehr so der Fall sein. danke daher für diese Review :)

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

  7. Eva

    Ich habe auch einen Braun Epilierer, und bin ehrlich gesagt nicht so zu 100% überzeugt.
    Sowieso benutze ich den nur im Sommer, aber ich muss es trotzdem jede Woche machen und das nervt echt! Aber rasieren müsste man sich halt so gut wie jeden Tag… noch nerviger :D

    Aber die Schmerzen sind auszuhalten. Tue danach immer Babypuder drauf, da die Haut danach doch ziemlich gereizt ist

    LG
    Eva

    http://www.the-mysterious-world-of-eve,blogspot.de

  8. Das hört sich wirklich super an und ich bin einfach begeistert,
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/

  9. Anna

    Hallo Luisa, danke für deinen Beitrag. Du hast mich daran erinnert, mal wieder meinen zu benutzen.
    Ich benutze selbst den silk Epil 7 und bin sehr zufrieden damit, allerdings hapert es bei mir daran, mir Zeit dafür zu nehmen. An alle jene die Probleme mit eingewachsenen Haaren haben ( auch ich hatte meine Probleme damit ) benutze ein Produkt im Roll-on Format, seitdem habe ich keinerlei Probleme mehr damit. Das Produkt heißt „Vanish pfb „.
    Liebe Grüße und weiter so!

  10. Wiebke

    Liebe Luisa,

    grundsätzlich finde ich diese Art von Post gut und als Kosmetik-Laie ( Ich benutze nur eine kleine Auswahl an Produkten, mit denen ich seit langem zufrieden bin 🙈) auch hilfreich, um eine Kaufentscheidung zu erleichtern.
    Allerdings hätte ich mir deinen Testbericht etwas sachlicher gewünscht mit mehr grundlegenden Daten des Epilierers und vielleicht auch Vergleichsdaten der Vorgänger-Produkte von Braun, damit erklärt wird warum man sich nun unbedingt für DIESEN SilkEpil entscheiden soll. Und in deinem Text wiederholst du dich einige Male, bspw. dass du den Epilierer gerne im Sommer benutzt. Nur als lieb gemeinter Hinweis! :)
    Ich sende dir viele Grüße, hab einen guten Start ins Wochenende!
    Wiebke

  11. Ich überlege schon lange, ob ich auch anfangen soll meine Beine zu epilieren, aber ich habe mich es nie getraut :P
    Mal sehen ob ich nun doch anfange.

    XOXO Ally
    [ allyshiny.blogspot.de]

  12. Liebe Luisa, ein sehr interessanter Beitrag und für mich Anstoß genug, das mit dem Epillieren mal auszuprobieren. Was mich noch interessieren würde und weswegen ich mich jahrelang nicht an den Epillierer, sondern nur an Nassrasierer getraut habe, ist, wie sich das Ganze bei Narben verhält. Du hast bestimmt keine Narben, die davon betroffen sind, aber vielleicht kannst du ja trotzdem etwas dazu sagen. Ich habe von einem Unfall gerade auf meinen Beinen relativ großflächige Narben davon getragen. Kann man da ohne Bedenken epillieren? Die Haut ist da ja ziemlich empfindlich und dünn, auch wenn das schon Jahre her ist. Kannst du mir da etwas zu sagen, ob ich es mit dem Epillierer von Braun einfach probieren kann, also ob der auch dafür schonend genug ist? Ich danke dir. :)
    Grüße aus Barcelona!
    Romy

    • Also ich habe mir mal eine ziemlich heftige Narben durch das normale Rasieren auf dem Schienbein geholt vor zwei Jahren und man sieht sie immer noch leicht und Anfangs hatte ich da auch etwas Angst aber bei mir geht es ohne Probleme :)

  13. Pia

    Liebe Luisa,
    diese ausführliche und etwas andere Review gefällt mir sehr gut!
    Meine Mutter benutzt seit Ewigkeiten einen Epilierer und ich habe mich ein-, zweimal getraut ihn zu benutzen, jedoch vor schmerzen immer wieder aufgegeben. Diesen Sommer will ich das jedoch ändern! Ich finde es total lästig, alle 2 Tage zu rasieren – und wenn es spontan im Winter ins Schwimmbad geht noch unter die Dusche zu hüpfen – deshalb werde ich ab Juli versuchen, regelmäßig zu epilieren.
    Hoffentlich kann ich mich dazu nun endgültig motivieren!
    Liebe Grüße!
    Pia von APPLAUSE

  14. Liebe Luisa,

    ich habe in meiner Jugend nur epiliert, seit dem ich immer so viel am Reisen bin leider nicht mehr, da ich sonst immer einen Adapter mit nehmen müsste, worauf ich gar keine Lust habe. Wenn ich wieder einmal irgendwo länger stationiert bin werde ich es aber bestimmt wieder machen, denn ich hasse es jeden zweiten Tag meine Beine rasieren zu müssen.

    Dein Beitrag ist okay geschrieben, wie aber andere schon davor erwähnt habe wiederholst du dich leider des öfteren und es liest sich eher wie eine Verkaufswerbung für den Epilierer als ein Unboxing und Testen. Wenn du zuerst erwähnt hättest wie du dir deine Beine immer Sommer glatt hältst und dann eine Anweisung gegeben hättest wie du es machst und am Ende den Braun vorgestellt hättest, wäre es glaube ich besser angekommen. Dies ist jedoch nur meine Meinung und andere würden dies bestimmt auch schrecklich finden.

    Auf jeden Fall freue ich mich schon auf neue Beiträge von dir.

    Liebe Grüße,
    Daniela von http://vienista.com/

    • Danke für dein Feedback bin ja immer offen für Neues :) Aber ich finde insgesamt ist der (Werbe-) Artikel erstaunlicherweise gut angekommen! Bin auch froh noch ein paar Tipps von euch wie das Sugaring bekommen zu haben und kann dich total verstehen mit dem Adapter! Habe mich jetzt extra vor Sydney epiliert, damit ich ihn nicht mitnehmen muss und die nächsten drei Wochen Ruhe habe :)

  15. Ein interessanter Restbericht! Ich finde Epilieren an sich ja eine gute Sache, da man danach erstmal Ruhe hat und nicht – wie beim normalen Rasieren – jeden Tag oder jeden zweiten ran muss. Jedoch bin ich ziemlich schmerzempfindlich und habe wirklich richtig Angst vorm Epilieren, weshalb ich es noch nie ausprobiert habe. Vielleicht traue ich mich demnächst ja mal ran, mal schauen… :)

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    http://www.themarquisediamond.de/

  16. Lena

    Ich finde es schade, dass Style Roulette mittlerweile nur noch aus Werbung besteht.
    Mir ist absolut klar, dass das der Weg ist auf dem Blogger Geld verdienen und daran ist auch nichts verwerfliches, aber zurzeit veröffentlichst du echt nur noch Kooperationen, was ich sehr schade finde.

    • Habe einfach meine ganzen Koops versucht vor Sydney fertig zu bekommen, damit ich jetzt die zwei Wochen mit meinem Freund genießen kann und ausschließlich Inhalte bringen kann, die Werbefrei und persönlich sind :)

  17. L&A

    Interessanter Beitrag liebe Luisa!
    xx
    L&A
    http://www.lawayoflife.com

  18. Liebe Luisa,
    ich habe früher auch epiliert, hatte aber trotz Peeling immer wieder Probleme mit meiner Haut. Deswegen bin ich jetzt komplett zum Sugaring übergegangen – und das ist absolut empfehlenswert!
    Gerade unter den Achseln ist es super keinen „Haarwurzel-Schatten“ mehr zu haben und sich wirklich haarfrei zu fühlen. Aber auch Bikinizone und Beine sind damit Wochenlang befreit. Wenn man über einen längeren Zeitraum regelmäßig hingeht reicht es irgendwann alle 2-3 Monate hin zu gehen – ein Traum ;-)

    Mein Epilierer früher war auch von Braun, ich weiß aber nicht ob die Hautirritation durch den Epilierer oder durch das Epilieren an sich kam…

    Liebe Grüße, Josie

    http://www.josiejolie.com

  19. Danke für den Tipp!! Ich bin auch gerade am Grübeln mir einen neuen Epilierer zu kaufen… dein Blog kommt mir daher sehr gelegen…. ich habe auch einen von Silk Épil und total begeistert!! Aber er ist schon 10 Jahre alt und ich glaube, er lässt langsam nach ;.( die Ausführung Wet & Dry gefällt mir! Auch die zusätzlichen Massagebürsten. Ich glaube, ich folge deiner Empfehlung. Übrigens, jedem das Seine! Nicht jeder kommt mit einem Epilierer klar… aber diese Negativkommentare verstehe ich nicht. Ich hingegen komme nicht klar mir wachsing. SO hat jeder seine eigenen Vorlieben, aber deswegen sich hier schlecht zu äußern und zu schreiben, dass du keine Werbung machen sollt, kann ich echt nicht verstehen. Außerdem ist es deine Sache womit du dein Geld verdienst… das sollte hier nicht zu Diskussion stehen… ist aber meine Meinung…. .. jeder von uns arbeitet fürs Geld.. ich gehe auch nicht aus Spaß ohne Bezahlung ins Büro…. also mach weiter so :-))) LG Iwona

  20. Alina

    Hey Luisa,
    sehr schöner Blogpost :) mich würde mal interessieren ob das Epilieren auch für die Bikini/Intim Zone zu empfehlen ist?

  21. Epilieren habe ich noch nie ausprobiert…für mich kam bisher immer nur der Nassrasierer in frage. Aber gerade im Sommer wenn man Bein zeigen will ist das praktisch da man nicht jeden Tag ran muss:)

    Liebe Grüße!:)
    Kristin
    http://www.lipstickandspoon.com/

  22. Liebe Luisa,
    ein gelungener Testbericht. Vielen Dank dafür. Wir haben diesen Epilierer auch getestet und sind ebenso begeistert. Er ist übrigens längst nicht so schmerzhaft, wenn er auf nasser Haut angewendet wird. Ein großer Vorteil zu den älteren Modellen ;-)
    Hier findet Ihr übrigens unseren Testbericht: http://youneeq.de/testberichte/epilierer/braun-silk-epil-9-test/

    Lieben Gruß
    Marlen

  23. Lisa

    Liebe Luisa,

    Ich wünsche dir eine schöne und entspannte Zeit in Australien, genieße es.
    Deinen Blog mochte ich früher echt sehr gerne, die vielen Outfit Bilder, dass du so motiviert warst und auch andere motiviert hast. Die Zeit in München war für mich zum „Verfolgen“ mit am Schönsten.

    Leider muss ich aber den anderen Recht geben, dein Blog besteht zu 80 Prozent nur aus alten Posts oder Kooperationen. Ich finde das extrem mühsam und habe lange gedacht, ach komm schau einfach vorbei, lese den Beitrag und guck es dir mal an. Mittlerweile bin ich aber an dem Punkt wo ich mir denke, nee keine Lust mehr. Andere Blogger, die teils noch größere Reichweiten haben als du, schaffen es auch regelmäßigen Content zu liefern, warum schaffst du es irgendwie nicht? Das tut mir so leid, dass ich das jetzt so sage, aber ich bin ja auch Leserin deines Blogs und es wäre schade, wenn mehr Leserinnen dir nicht mehr folgen.

    Sicherlich hast du noch andere Aufgaben neben deinem Alltag als Bloggerin zu tun, aber ich habe in letzter Zeit einfach das Gefühl, dass du irgendwie total hin und hergerissen bist und der Blog wie eine Last an einem Bein klebt. Das ist auch nicht schlimm, aber sei dann einfach auch nicht böse, wenn es weniger Lesen.

    Du hast so oft versprochen, ab jetzt geht es wieder bergauf und ab jetzt kommt dies und das und hier und da und am Ende muss ich ehrlich sagen, dass da nichts kommt und manchmal wäre es besser, weniger zu reden, als einfach zu machen.

    Ich wünsche dir und einen Leserinnen weiterhin viel Freude und vielleicht schau ich irgendwann mal wieder vorbei,
    gerade ist mein Bedürfnis an Beiträge aus den ersten 3 Jahresmonaten und Kooperationen aber gedeckt.

    Liebe Grüße Lisa

    • Hey Lisa danke für dein Feedback.. Ich poste viel mehr als noch vor ein paar Wochen aber verstehe schon was du meinst? Der Grund, warum ich nicht mehr so viel Outfits poste ist erstens weil ich oft niemanden habe, der Bilder machen kann und zweitens weil ich gerade auf Hochturen an meinem Startup arbeite, noch einen Vollzeitjob habe indem ich den ganzen Tag filmen muss und die Videos hochladen muss (was teilweise 5-8 Std. am Tag dauert wo ich aktiv vor dem Laptop sitzen muss und nicht wirklich was nebenbei machen kann) und weil ich einfach noch 5 andere große Projekte neben meinem Blog habe..

    • Emma

      Liebe Lisa, ich bin ganz deiner Meinung und froh,dass es mal jemand mit den richtigen und trotzdem lieb gemeinten Worten auf den Punkt bringt. Ich empfinde es zudem so, dass viele andere Bloggerinnen, die ich verfolge, Kooperationen sehr viel professioneller handhaben. Und zwar indem sie nicht in jedem Kooperationspost direkt rechtfertigen, weshalb sie diese Kooperation machen und sich quasi dafür entschuldigen. Einfach machen -it’s part of the Job- und weniger rechtfertigen und argumentieren was/warum/wieso…gefällt den Lersern besser und dem Kunden sicher auch :)

      • Danke für dein Feedback Emma! Aber gerade dieser Post kam wirklich mit Abstand am besten bis jetzt an ;) Und ab jetzt werde ich mich auch für keine Kooperation mehr rechtfertigen, denn jetzt habe ich alles dazu gesagt, was ich dazu zu sagen hatte ;)

  24. Michele

    Hallo Luisa,
    ein ganz toller Bericht! Ich habe zwei Fragen. Wie machst du an manchen Körperstellen, die man nicht auf Anhieb wegepilieren kann? Denn an manchen Stellen erkennt man nicht auf den ersten Blick ob die Haare komplett wegepiliert sind.
    Würdest du sagen oder empfehlen, dass ein billiger Epilier für den Anfang reicht um sich an die Schmerzen zu gewöhnen?

    • Ich glaube, wenn es dir um Schmerzen geht würde ich auf jeden Fall einen guten (teuren) kaufen. Die sind wirklich besser, was den Schemrz betrifft. Hatte ganz früher auch mal einen günstigen und der war SOOO laut, da hat man allein vom Geräusch schon Schmerzen bekommen ;) Also bei mir ist es so, dass wenn ich länger nicht mehr epiliert habe, dann gehe ich nach 2 Wochen noch mal über die gleiche Stelle oder auch schon nach einer um die nachgewachsenen kleinen Haare auch zu bekommen, aber je öfter du es machst, desto weniger wachsen die alle nach :)

  25. Hanna

    Ganz ehrlich Luisa:
    Das ist ein super gelungener sponsored Post! Du bindest unsere Fragen und Interessen zum Thema ein und sagst Deine Meinung, die hier für mich sehr authentisch rüber kommt, denn nur weil Du was positives sagst, muss es ja nicht gelogen oder gekauft sein (einige scheinen der Meinung zu sein, nur eine negative Meinung zu einem Produkt in einem sponsored Post könnte autentisch sein, was ist das für eine Logik?!?). Und zu den Wiederholungen: das bist halt Du, das ist Luisa, die manchmal verpeilt aber dadurch umso sympathischer wird :-)
    Liebe Grüße
    Hanna

    • Hihi danke Hanna! Ja, das Gefühl habe ich manchmal auch, dass manche denken, nur negative Reviews könnten ‚ehrlich und echt‘ sein ;) Aber schön, dass wirklich vielen von euch der Post so gut gefallen hat :)

  26. Franzi

    Liebe Luisa,

    vielen Dank für den informativen Post!
    Zu der Kritik mit den Kooperationen möchte ich nur anmerken, dass ich es unangebracht finde, dass sich alle darüber beschweren. In Magazinen sieht man noch viel mehr Werbung und dafür zahlt man sogar, dass man es lesen kann. Viele Leute scheinen immer zu vergessen, dass du davon deinen Lebensunterhalt bestreitest.

    Ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn ich Sponsord Posts auf Blogs lese, solange sie authentisch sind :)

    Liebst,
    Franzi

  27. Wow! Gerade entdeckt… Du wirkst super sympathisch! Auch wenn es ein sponsored Post ist, ist der Artikel sehr cool umgesetzt. Frührer war ich ebenfalls begeisterte Epilierer-Nutzerin, seit nun mehr sechs Monaten bin ich auf IPL Laser umgestiegen. Etwas teurer dafür weniger Aufwand. Ich werde mir auf jeden noch weiter Beiträge von dir anschauen.
    Besten Dank für deine Arbeit :)

    Mina



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Logged in as . Log out?

Oder .